Ursula Schoeler

Wie lange war ich hier in der Altstädter Nicolaigemeinde?

Von 1950 bis 2019. Nach 69 Jahren ziehe ich jetzt 84-jährig zu meiner Tochter in den Schwarzwald.

 

Schwerpunkte in der Gemeinde:

Seit 1966 wirkte ich als Gesangssolistin bei Konzerten und besonderen Festgottesdiensten mit, außerdem später bei Seniorenfeiern und am Heiligen Abend, ehrenamtlich.

Ich war 22 Jahre im Presbyterium, seit 1988 Lektorin und habe später auch die Planungen und Lektorenausbildung übernommen.

Bei den meditativen Angeboten, wie Abendgebeten und Taizé-Andachten, war ich im Trägerkreis seit 1997 dabei. Seit dem Jahr 2000 engagierte ich mich bei der jährlichen Albert-Schweitzer-Woche in unserer Kirche.

Freude machte mir das Singen im Chor der Kleinen Kantorei.

 

Lieblingsbibelwort:

Ich will dem Herrn singen mein Leben lang und meinen Gott loben, solange ich bin. (Ps 104, 33)

 

Hobbys:

Musik und Natur.

 

Wunsch für die Gemeinde in Zukunft:

Ich wünsche mir einen größeren Zusammenhalt in der Gemeinde und ein fröhliches Engagement mit „Herzen, Mund und Händen“!